Die Wolfstieg-Gesellschaft zeigt Profil

Bad Homburg | Seit der ersten Sitzung des eingetragenen Vereins »Wolfstieg-Gesellschaft, unabhängige Freimaurerforschung, Gründung 1913 e.V.« konnten einige Erfolge verbucht werden.

Insgesamt wurden seit dem ersten Zoom-Treffen am 26.03.2020 70 Online-Meetings organisiert. Neben dem virtuellen Besuch eines Museums und einem virtuellen Kolloquium wurden 31 Abende im I. Grad, drei Abende im II. Grad, acht Abende im III. Grad sowie drei Abende im 4./5. Grad durchgeführt. Neun weitere Abende fanden in Zusammenarbeit mit örtlichen Freimaurerlogen statt und ab dem 24.06.2020 gab es Mittwochs unter der Rubrik WOLFSTIEG für Gäste und Partner 14 erquickende Vorträge.

Das Kolloquium in Schwetzingen (11./12.07.2020) und das daraus resultierende Buch (Freimaurerlicht Oe001) haben in Fachkreisen viel Interesse erzielt. Das nächste ist am 12./13. Juni 2021 in Schwetzingen geplant. Das Virtuelle Kolloquium am 24.10.2020, das ursprünglich als Präsenzveranstaltung in Düsseldorf geplant war, begeisterte annähernd 60 Teilnehmer. Darunter waren 19 Interessierte und Nichtfreimaurer.

Mit dem heutigen Datum (03.11.2020) hat die Wolfstieg-Gesellschaft eine Mitgliederzahl von 82 erreicht: sechs Ehrenmitglieder, 62 Fördermitglieder (darunter fünf Freimaurerlogen) und 14 Mitglieder. Der allgemeine E-Mail-Verteiler hat die exorbitante Anzahl von 367 E-Mail-Adressen erreicht.

An der Oktober-Umfrage haben 82 Personen, davon 44 Mitglieder und 38 Nichtmitglieder teilgenommen. Die durchweg positiven aber auch konstruktiv-kritischen Rückmeldungen haben der Wolfstieg-Gesellschaft ein exzellentes Zeugnis ausgestellt. Danke!

Die Mitglieder verstehen sich nicht nur als Förderer der unabhängigen Freimaurerforschung, sondern auch als Mitschöpfer einer besseren und gemeinsamen Zukunft, insbesondere im Hinblick darauf, aus der Vergangenheit für die Zukunft zu lernen. Mittlerweile hat der Verein Mitglieder aus verschiedenen Ländern wie Italien, Holland, Ungarn, der Schweiz, Österreich, Dänemark und England gewinnen können.

Entsprechend der Vereinssatzung kann jeder an der Mitgestaltung teilhaben und ist herzlich willkommen: Mitgliedschaftsantrag.