WSG | Einladung zum Kolloquium | Potsdam 14.08.2021

 
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde, Mitglieder und Fördermitglieder der Wolfstieg-Gesellschaft e. V.,
 
mit Freude lade ich Sie zu unserem nächsten Präsenz-Kolloquium der Wolfstieg-Gesellschaft e. V. nach Potsdam ein. Das Programm und die Anmeldung finden Sie in der PDF-Anlage sowie im beigefügten Flyer.
 
Kurfürst Friedrich Wilhelm II. ließ in Potsdam einen Garten erstehen, der ein Monument der Hermetik und Alchemie sowie der Rosenkreuzer und Freimaurer darstellt. Nachdem die Eremitage rekonstruiert wurde, hat der Garten bis auf den Maurenturm seinen alten Glanz fast gänzlich wiedererlangt und das Dank der starken Fürsorge der Stiftung für Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg. Das Kolloquium deckt u,a. einen Teil der freimaurerisch-rosenkreuzerischen Bezüge des Gartens auf und verbindet sie mit gartengestalterischen Grundaussagen. Für das Kolloquium konnte die Kunsthistorikerin Berit Ruge gewonnen werden, die in ihrem Buch “Von der Finsternis zum Licht.: Inszenierte Erkenntnisreisen in Gärten des Gold- und Rosenkreuzers Friedrich Wilhelm II.” bereits einen großen Forschungsbeitrag geleistet hat.
Das Kolloquium wird von der Abordnung in Berlin organisiert.
Die Plätze sind begrenzt. Bitte melden Sie sich frühzeitig an. Die Anmeldung ist erst mit der Überweisung des Teilnahmebeitrages abgeschlossen.
 
Jeder kann am öffentlichen Präsenz-Kolloquium teilnehmen und jeder kann Mitglied und Fördermitglied der Wolfstieg-Gesellschaft werden.
Mitglieder und Fördermitglieder der Gesellschaft erhalten 5,00 € Rabatt. 
Programm 
Samstag, 14. August 2021
09.30 Uhr Eintritt / Beginn
10.30 Uhr
Begrüßung
von Michel Kirsche, Abordnungsleiter Berlin
Vorstellung der Wolfstieg-Gesellschaft e. V. 
von Markus G. Schlegel
Über die Freimaurerei in Potsdam
von Dipl. –Ing. Linus M. Scheffran Aussprache (10 Minuten)
Der Neue Garten als spirituelles Universum des Gold- und Rosenkreuzers Friedrich Wilhelm II. – Alchemie und Magie als zentrale Aspekte 
von Berit Ruge
 Aussprache (10 Minuten)
Alchemistische Bezüge und initiatorische Impulse im Neuen Garten zu Potsdam 
von Nadine Grimmig, MA
Aussprache (10 Minuten)
Mittagspause mit der Möglichkeit am Mittagstisch teilzunehmen (pro Person 15,00 €) 
14.00 Uhr
Kurze Einführung in die Monas Hieroglyphica von 1564 als Erkennungszeichen der Rosenkreuzer 
von Giovanni Grippo
Aussprache (10 Minuten)
Eine mögliche geometrisch-technische und rosenkreuzerisch-freimaurerische Rekonstruktion des Fußbodens der Eremitage 
von Markus G. Schlegel
Aussprache (10 Minuten)
Ende und Verabschiedung ca. 16.00 Uhr 
Gemütlicher Ausklang   
Wir freuen uns auf Sie.
Mit herzlichen Grüßen
Markus G. Schlegel
Leiter der Abordnung “Virtuell”